4gewinnt Improtheater Braunschweig

18.Oktober: Der Braunschweig-Krimi feierte Premiere

Endlich! Braunschweig hat nun ein eigenes Ermittler-Duo. In der ersten Folge ermittelten die beiden Kriminalhauptkommissare Klaus und Bernd in einem verzwickten Mordfall: Eine weibliche Leiche wurde in der Oker gefunden. Die Obduktion der Pathologin Dr. Kühne ergibt, sie ist aufgrund einer Drogeninjektion hinter beide Ohren gestorben. Außerdem hat sie ein Eintracht-Tattoo im Schambereich. Die Ermittlungen ergeben, es handelt sich um Jenny, die Tochter der Millonärs-Familie Müller. Diese trauert gerade um ihren Sohn, der offenbar wegen zweifelhafter Drogengeschäfte ums Leben gekommen ist. Die Ermittlungen führen in die Braunschweiger Hooligan-Szene und in einen Kiosk auf dem Bohlweg. Erst scheint es, als seien rivalisierende Fangruppen mit Jennys Tod in Verbindung zu bringen. Doch wie so oft, ist der Mörder der, der schon einmal im Fokus der Ermittlungen stand – der Kioskbesitzer mit den zwei Wesen vom Bohlweg. Ein spannender erster Fall!

wpid-2014-10-19-11.55.11.jpg.jpeg

Klaus (mit Waffe) und Bernd (mit Brille) machen Braunschweig sicher.

wpid-2014-10-19-11.52.56.jpg.jpeg

Die Ermittlungen führten auch in die Braunschweiger Hooligan-Szene.