Archiv der Kategorie: Showbericht

Berichte zu unseren Improtheater-Shows

Das chinesische Märchen von Mailing in Chengde und Elfriede Müllers: Die Bergarbeiterin

Am Dienstagabend im KULT erlebten die Zuschauer in der Showreihe Götter, Helden und Dämonen zwei epische Hälften. In der ersten Geschichte wurde die Geschichte der chinesischen Prinzessin Mailing im Jahre 800 nach Christus in der nordostchinesischen Provinz Chengde erzählt. Mailing ist auserkoren den nächsten Kaiser von China zu gebären. Doch...  [Weiterlesen]

Die Kleider des Maharadscha und William Shakespeare: Wie es euch gefällt

Am Dienstagabend im KULT erlebten die Zuschauer in der Showreihe Götter, Helden und Dämonen zwei epische Hälften.In der ersten Geschichte wurde die Geschichte des Maharadscha von Bandungh im kolonialen Indonesien von 1922 erzählt. Der Maharadscha lebt in einem Palast am Meer und trinkt jeden Morgen mit Hoon einen Kaffee am Strand. Hoon ist ein...  [Weiterlesen]

Revolution in Marokko und Lukas Bärfuss: „Die sexuellen Neurosen unserer Eltern“

Am Dienstagabend im KULT erlebten die Zuschauer in der Showreihe Götter, Helden und Dämonen zwei epische Hälften. In der ersten Geschichte wurde die Geschichte von Abdel und seinem Vater in Rabat in Marokko erzählt. Wir schreiben das Jahr 2046 und es steht nicht gut um Marokko. Wirtschaftlich am Boden bleibt der Mutter von Abdel nur das...  [Weiterlesen]

Video: Der Architekt und der Kaiser von Syrien (30 Minuten)

Die Reihe Götter, Helden und Dämonen aus dem November 2016 haben wir zur anschließenden Videoanalyse mitgeschnitten…hier für die Liebhaber von echten Theaterstücken in improvisierter Form, die auch mit verwackelten Trainingsbildern leben können: Der Architekt und der Kaiser von Syrien in der Fassung von 4gewinnt. UA: KULT am 8.11.16 (30...  [Weiterlesen]

Liebe und Rettung in Chile im Jahr 2816 und Lars Norén mit „Die Nachtwache“

Gestern Abend im KULT erlebten die Zuschauer der finalen Show der Reihe Götter, Helden und Dämonen zwei epische Hälften. In der ersten Geschichte versetzen Sie das Geschehen in die Stadt Antofagasta in Chile. Wir schreiben das Jahr 2816. Es steht nicht gut um die Menschheit. Weltweit werden die Wasservorräte durch die Amerikaner kontrolliert, um...  [Weiterlesen]